Monat: August 2021

Kleid nähen

Patternhack: Schlingenverschluss nähen

In diesem Blogpost zeige ich dir, wie du das Schnittmuster Sommerkleid Soldanella mit einem Schlingenverschluss an der vorderen Mitte verarbeiten und das gerade Rockteil zu einem schwingenden oder leicht A-förmigen Rockteil abwandeln kannst.

Hier gehts zum Schnittmuster:

Kleid KALA – PDF – Makesa Schnittdesign (makesa-schnittdesign.com

Bevor du loslegst, musst du zwei kleinen Vorbereitungen an deinen Schnittteilen vornehmen.

Am vorderen Mittelteil wird an der vorderen Mitte aufgrund des Schlingenverschlusses eine Naht gearbeitet. Deshalb benötigst du einen veränderten Halslochbeleg.

Schlingenverschluss

Zeichne dir am Schnittteil des Vorderteiles einen neuen Beleg wie folgt ein. Ziehe Parallelen von 3cm zum Halsausschnitt und zur vorderen Mitte, diese Parallelen werden mit einer leichten Kurve verbunden.

Pause dir diesen soeben eingezeichneten Beleg vom Vorderteil ab.

An den Nähten des Rockteiles wird am Saum jeweils 8cm ausgestellt. Diese Punkte werden mit geraden Linien zur Taille verbunden. (Achtung vordere und rückwertige Mitte werden im Stoffbruch zugeschnitten. Hier nicht ausstellen).

Möchtest du ein noch weiteres Rockteil, kannst du natürlich anstatt der 8cm einen noch größeren Betrag verwenden. Beachte nur, dass du dann eine wahrscheinlich größere Stoffmenge benötigen wirst.

So sehen alle Schnittteile aus, die du für die Umsetzung des Patternhacks benötigen wirst.

Lediglich der Schrägstreifen für den Schlingenverschluss fehlt noch.

Am Vorderteil und Rückenteil werden die Halsausschnitte mit Bügeleinlage verstärkt, ebenso die Belege. Ich schneide die Einlage in der Breite der Belege zu, um der dünnen Viskose ausreichend Stand zu geben.

Nun wird eine Schrägstreifen zugeschnitten. Im 45°Winkel zur Webkante wird eine 2,5cm breiter Streifen aus dem Originalstoff zugeschnitten. Diesen faltest du in die Hälfte und steppst ihn bei 0,5cm Abstand zum Bruch zusammen. Oben und unten wird vernäht aber nicht zugenäht, da der Streifen anschließen gewendet wird.

Zu Beginn steppe ich einen kleinen Trichter bevor ich parallel nach unten weiter nähe.

Der Trichter hilft mir später den Streifen wenden zu können. Die Nahtzugabe wird auch auf 04,cm zurückgeschnitten

TIPP: Wenn dir das zuviel Gefitzel ist, kannst du auch eine dünne Kordel, ein Satinbändchen oder ein gehäckeltes Bändchen verwenden.

In eine Handnähnadel mit stumpfer Spitze fädle ich doppelt Nähseide ein. Im Stoffbruch des Trichters vernähe ich mit der Handnähnadel und schicke anschließend die Nadel durch den Tunnel bis ans andere Ende des Streifen. Vorsichtige ziehe ich am Faden und achte darauf, dass sich das Bändchen langsam wendet. Achte darauf das am Beginn kein Knubbel (dicke Stelle) entsteht sondern schiebe den Stoffstreifen immer vorsichtig weiter.

Bezeichne dir die Nahtzugaben bei 1cm (weiße Linien), dann bezeichne eine Linie (hellblauer, senkrechter Strich) für den Knopfdurchmesser.

Anschließen erfolgt die Einteilung der Knöpfe und Schlingen. In meinem Beispiel habe ich 5 Knöpfe verwenden. Oben wähle einen Abstand von 1cm und unten von 2cm. Dann unterteile die restliche Strecke auf diie Knopfanzahl auf.



Das Bändchen wird in gleichmäßige Stücke geschnitten.
Die Weite der Schlinge gibt der Knopfumfang plus die Nahtzugabe vor. Die Schlingen soll schön knapp um den Knopf geschlungen sein.

Wenn du die Schlingen fertig positioniert hast, kannst du einmal entlang der Nahtzugabe über die Enden nähen und sie somit fixieren.

Vorderteil und Rückenteil werden rechts auf rechts gelegt und an der Schulter bei 1cm zusammengenäht.
Die Belege werden rechts auf rechts gelegt und bei 1cm an der Schulter zusammengenäht.

Die Nahtzugaben werden auseinandergebügelt und anschließen wird der Beleg rechts auf rechts auf die Bluse gesteckt und bei 1cm angesteppt (siehe die hellblaue Linie).

Nahtzugabe an den Rundungen regelmäßig einzwicken. Die Ecken knappkantig rausschneiden und die Spitze an der Rückenmitte einschneiden.

Die Nahtzugaben zum Beleg bügeln und am Beleg von der rechten Stoffseite knapp neben der Naht knappkantig absteppen. An den Ecken nur soweit steppen, soweit es möglich ist.

Den Beleg zur Innenseite der Bluse bügeln. An den Schultern festnähen und eventuell hohlsäumen.

Die Knöpfe anbringen und dann der Nähanleitung von Sommerbluse SOLDANELLA folgen.

Hier gehts zum Schnittmuster:

Ich wünsche dir viel Freude beim Nähen!

Newsletter Abonnieren
* Endpreis zzgl. Versandkosten, keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß §6 UStG

© 2021 makesa-schnittdesign.com. Alle Rechte vorbehalten.

Webdesign by bedesigned

0
    0
    Warenkorb
    Alle Produkte entfernenZurück zum Shop
      Gutschein einlösen
      Nicht verfügbare Gutscheine
      bj2zryfs Spare 10%
      goldendays Spare 10%
      j8rr4h6c Spare 50% Designnähen Stoffcrew
      makesa20 Spare 20%